Events

July, 18. 2016 – 20.07.2016

Wahlpflichtblock Innere Medizin: Start in ein Wissenschaftliches Projekt in der Onkologie - am Beispiel der translationalen CLL Forschung

(für Studierende ab dem - 1. Klin. Semester - Anmeldung über das KLIPS 2.0 System der Uni Köln erforderlich; Max. 10 Teilnehmer)

Wahlpflichtblock Innere Medizin

Titel: Start in ein Wissenschaftliches Projekt in der Onkologie - am Beispiel der translationalen CLL Forschung (Max. 10 Teilnehmer)

für Studierende ab dem - 1. Klin. Semester

Interessierten Studierenden bieten wir am Ende des Wahlpflichtblocks ein individuelles "Wissenschaftliches Projekt" an (Workload ~160 Stunden inkl. schriftlicher Arbeit) mit der Perspektive einer sich daraus ergebenden Doktorarbeit. Der Wahlpflichtblock wird in jedem Fall als Lehrveranstaltung anerkannt.

- Hauptdozent/in: Christian Reinhardt

- Kurz-Curriculum

                - Vorlesung I

  • Anhand einer Vorlesung wird die Biologie der CLL diskutiert.
  • Basierend auf dem biologischen Verständnis der Erkrankung werden Risikogruppen dargelegt.
  • Abschließend wird exemplarisch dargestellt, wie unser molekulares Krankheitsverständnis in maßgeschneiderte Chemotherapie-freie Therapien umgesetzt wird.

- Vorlesung II

  • Die Immuntherapie erlebt aktuell in der Onkologie eine Renaissance
  •  Im Rahmen dieser Vorlesung werden neue immuntherapeutische Ansätze am Beispiel der CLL diskutiert
  • Am Ende der Vorlesung erfolgt die Ausgabe der Manuskripte für den Journal Club, die im Selbststudium erarbeitet werden.

 

- Vorlesung III

  • Unser verbessertes genomisches Verständnis von malignen Erkrankungen, wie der CLL, erfordert die rasche Umsetzung neuer Technologien in die Routinediagnostik. Dieses neue Armamentarium an diagnostischen Tools, welches bereits breiten Einzug in unsere Routinediagnostik erfahren hat wird im Rahmen der Vorlesung anhand der CLL als Modellerkrankung diskutiert.

 

- Praxisteil I

  • Im ersten Praxisteil wird in einem wissenschaftlichen Labor erläutert und experimentell gezeigt, wie neue bispezifische Antikörper generiert und getestet werden.

 

- Praxisteil II

  • Im zweiten Praxisteil wird in einem diagnostischen Routinelabor erläutert und demonstriert, wie state of the art hämatologische Stufendiagnostik erfolgt. Es werden Technologien wie Blut- und Knochenmarksausstriche, FACS, Zytogenetik, DNA Sequenzierung und Mikroskopie demonstriert.

 

- Journal Club

  • Es werden die im Selbststudium erarbeiteten Manuskripte in der Gruppe kritisch gelesen und diskutiert.

 

 

Hinweis: Am Ende des Kurses besteht die Möglichkeit ein Wissenschaftliches Projekt in einem der Labore der Klinischen Forschergruppe-286 (http://www.cll-research.org/) zu übernehmen.

 

Der Wahlpflichtblock besteht aus 28 Unterrichtsstunden bestehen (faktisch: 10-14 Unterrichtsstunden Präsenzlehre, 14-18 Stunden Eigenstudium der Studierenden für Vor- und Nachbereitung).

SS 2016 - 15. Semesterwoche

Montag, 18.07.2016

10:00-12:00 Uhr               Vorlesung (Christian Reinhardt); Ort: Haus 11, Raum UG 014

Thema: Einführung in die Biologie und molekular-gesteuerte Therapie der CLL

13:00-15:00 Uhr               Vorlesung (Elke Pogge von Strandmann); Ort: Haus 11, Raum UG 014

Thema: Innovative Immuntherapie

15:00 Uhr(im Anschluss):Ausgabe Paper für Journal Club (Elke Pogge von Strandmann)

Thema: CAR T cell immunotherapy, Checkpoint inhibitors

Dienstag, 19.07.2016

09:15-11:00 Uhr:              Journal Club (Elke Pogge von Strandmann); Ort: Haus 11, Raum UG 014

Thema: CARS and immune modulators in CLL:  concept, models, and clinic 

12:00-16:00 Uhr               Praxisteil Labor Pogge; Ort: Haus 15, 1. OG Labor Pogge

Thema: Retargeting NK cells to CLL cell with bispecifc immunoligands 

Mittwoch, 20.07.2016 (Ort: LFI)

09:15 -11:00 Uhr              Vorlesung (Christian Reinhardt); Ort: Haus 11 Raum UG 014

Thema: Diagnostik

12:00-16:00 Uhr               Praxisteil (LMHO Labor); Ort: LFI Ebene 4, LMHO Labor

Thema: Diagnostik